Sommerakademie 2008 4

Interdisziplinäre Sommerschule 2008

Bilanzen der Transformation in Polen

 5. bis 14. September 2008 , Darmstadt

Fotos der Sommerschule finden Sie hier.

Dozenten und Dozentinnen

Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej, Warschau
Prof. Dr. Klaus Ziemer, Warschau/Trier
 Prof. Dr. Wolfgang Schlott, Bremen
Prof. Dr. Jan Winiecki, Rzeszów
Prof. Dr. Mirosława Grabowska, Warschau 

Programm

Freitag, 5.9.
Anreise, Begrüßung, Vorstellung des Deutschen Polen-Instituts & gemeinsames Abendessen

 Samstag, 6.9.
Projektvorstellungen  & abendliche Lesung

Thementag 1 - Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej, Warschau:
Zeitgeschichte

Abendliche Lesung - Kurt Drawert:
Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte

Sonntag, 7.9.
Projektvorstellungen & Filmvorführung


Thementag 2 - Prof. Dr. Klaus Ziemer, Warschau/Trier:

Politik

Montag, 8.9.
Projektvorstellungen & abendlicher Vortrag

Thementag 3 - Prof. Dr. Wolfgang Schlott, Bremen:
Kultur

 Öffentlicher Vortrag & anschließendes Gespräch - Prof. Dr. Gesine Schwan, Frankfurt (Oder):
Polens Transformation nach 1989: Ergebnisse und Perspektiven

Dienstag, 9.9.
Busfahrt nach Görlitz über Weimar/Buchenwald (Besuch der Gedenkstätte)

Mittwoch, 10.9.
Görlitz/Zgorzelec mit Stadtführung und Gesprächsrunden sowie abendlichem Vortrag

Abendlicher Vortrag -  Prof. Dr. Alfred Gall, Mainz:
(Post-)Koloniales Osteuropa? Erkenntnisperspektiven der Postcolonial Studies

Donnerstag, 11.9.
Projektvorstellungen

Thementag 4 - Prof. Dr. Jan Winiecki, Rzeszów – in englischer Sprache:
Wirtschaft

 Freitag, 12.9.
Exkursion beiderseits der Neiße (Braunkohlekraftwerk Turów, Besichtigung von Herrnhut und der Umweltbibliothek Großhennersdorf) mit Gesprächsrunden & abschließendem  Lagerfeuer und Abendessen

Samstag, 13.9.
Projektvorstellungen und kulturelle Abendveranstaltungen

Thementag 5 - Prof. Dr. Mirosława Grabowska, Warschau – in englischer Sprache:
Gesellschaft

Sonntag, 14.9.
Abreisetag

Das ausführliche Programm zum Download finden Sie hier.

 

 

Interdisziplinäre Sommerschule des Deutschen Polen-Instituts 2008

 

Bilanzen der Transformation in Polen 

5. bis 14. September 2008, Darmstadt und Görlitz

 

Programm

 

Fr., 5.9.            Anreise, Begrüßung, Vorstellung des Deutschen Polen-Instituts

 

17.30     Gemeinsame Fahrt/Spaziergang vom Hotel Atlanta zum Deutschen Polen-Institut

Haus Olbrich

18.00     Begrüßung, Vorstellung, Überblick über das Programm der Sommerschule

20.00     Gemeinsames Abendessen

 

Sa., 6.9.                      Thementag 1: Zeitgeschichte

 

Dozent: Prof. Dr. Włodzimierz Borodziej, Warschau

9.00 bis 15.30 Uhr, Pausen ca. 10.30-11.00, 12.30-14.00, 15.30-16.00                            

 

16.00     Projektvorstellungen:

·         Katarzyna Chimiak: Selbstmord der liberalen Elite? - Anmerkungen zum Buch „Die Niederlage von Solidarność“ von David Ost

·         Carola Söller: Die Präsenz des Vergangenen. Die Lustration als Beispiel für den Umgang mit dem Erbe der Volksrepublik Polen

·         Teresa Grauer: Lustration in Polen und Spanien

·         Łukasz Mazur: Auf der Suche nach der Transformationsgesellschaft

 

Abends: Lesung des Schriftstellers Kurt Drawert: Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte (20.00 Uhr, Staatstheater Darmstadt, fakultativ) oder Freier Abend                  

 

So., 7.9.          Thementag 2: Politik

 

Dozent: Prof. Dr. Klaus Ziemer, Warschau/Trier

9.30 bis 15.30 Uhr, Pausen ca. 10.30-11.00, 12.30-14.00, 15.30-16.00                            

 

16.00     Projektvorstellungen:

·         Agnes Borsig: Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation in polnischen Kleinstädten

·         Artur Kopka: Polen 2005 – 2007  – rechtspopulistischer Rückschlag oder ein weiterer Schritt zur demokratischen Konsolidierung?

·         Norbert Marek: Leitbilder der Europäischen Union. Vergleichende Analyse des europäischen Integrationsdiskurses in den Visegrád Staaten

·         Andrea Priebe: Polnische Parteien im Europäischen Parlament

 

1

 
Abends: Filmvorführung im Deutschen

Polen-Institut oder freier Abend

 

 

 

 

Mo., 8.9.         Thementag 3: Kultur

 

Dozent: Prof. Dr. Wolfgang Schlott, Bremen

9.00 bis 15.30 Uhr, Pausen ca. 10.30-11.00, 12.30-14.00, 15.30-16.00                            

 

16.00     Projektvorstellungen:

·         Georg Brabandt: Junge polnische Prosa im literarischen Feld Polen und ihre Vermittlung

·         Dominik Pick: Veränderungen in den Einstellungen und Stereotypen bei Deutschen und Polen zu Beginn des 20. Jahrhunderts

·         Theresa Vatter: Die Geschichte der Genderwissenschaft in Polen

·         Claudia Schäfer: Semi-Präsidentialismus à la polonaise

 

20.00   Öffentlicher Vortrag Prof. Dr. Gesine Schwan, Frankfurt (Oder):

Polens Transformation nach 1989: Ergebnisse und Perspektiven

(Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2)

Anschließend gemeinsames Treffen mit Frau Schwan (Restaurant „Sitte“, Karlstraße 15 – nur für Teilnehmer der Sommerschule)

 

Di., 9.9.           Busfahrt nach Görlitz über Weimar/Buchenwald

 

8.15        Abfahrt Darmstadt, Hotel Atlanta

12.00      Ankunft Gedenkstätte Buchenwald

            Führung mit Daniel Gaede, Leiter der pädagogischen Abteilung

14.00     Individuelle Erkundungen auf dem Gelände der Gedenkstätte

14.45     Kurzes abschließendes Gespräch

15.15     Abfahrt nach Weimar

15.30      Ankunft Stiftung Ettersberg zur vergleichenden Erforschung europäischer Diktaturen und ihrer Überwindung

Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Joachim Veen, Vorsitzender der Stiftung

16.30      Weiterfahrt nach Görlitz

20.00    Gemeinsames Abendessen in der Dreiradenmühle

                        Anschließend Einchecken in den Quartieren

 

Mi., 10.9.                    Erkundungen I: Görlitz/Zgorzelec

 

9.30        Vorstellung des Instituts für Kulturelle Infrastruktur Sachsen durch den Direktor, Prof. Dr. Matthias Theodor Vogt

11.00      Ulf Großmann, ehem. Kulturbürgermeister von Görlitz: Erfahrungen nach 18 Jahren als Kulturbürgermeister von Görlitz, ein Fazit

                               Anschließend Diskussion mit Vertretern aus der Wirtschaft

13.15     Mittagessen

14.45     Fahrt in die Stadt

15.00     Stadtführung mit Prof. Dr. Matthias Theodor Vogt

16.30      Altstadtbrücke: Gespräch und Diskussion mit Adam Cebula, Stadtarchitekt von Zgorzelec, und Peter Mitsching, Stadtarchitekt von Görlitz

17.15     Rathaus Zgorzelec: Gespräch mit Rafał Gronicz, Bürgermeister von Zgorzelec

 

20.00   Vortrag Prof. Dr. Alfred Gall, Mainz:  (Post-)Koloniales Osteuropa? Erkenntnisperspektiven der Postcolonial Studies (Humboldt-Haus des Naturkundemuseums, Demianiplatz 57 – am Reichenbacher Turm), in Zusammenarbeit mit der Sommerakademie der Studienstiftung des Deutschen Volkes

 

 

2
Do., 11.9.       Thementag 4: Wirtschaft

 

Dozent: Prof. Dr. Jan Winiecki, Rzeszów – in englischer Sprache

9.30 bis 15.30 Uhr, Pausen ca. 11.00-11.15, 12.45-14.00, 15.30-16.00                            

 

16.00     Projektvorstellungen:

·         Michael Bär: Bedeutungswandel polnischer Seehäfen unter Berücksichtigung der Veränderungen im Wirtschaftsverkehrs im Zuge der Transformation

·         Franziska Ehnert: Unternehmensreform (Privatisierung und Umstrukturierung) in Polen

·         Marie-Theres von Schickfus: Die Ökonomie der Korruption - Auswirkungen und Gegenmaßnahmen unter besonderer Berücksichtigung Polens

·         Inga Ohlsen: Europäisierungsprozesse in Polen am Beispiel polnischer NGOs

 

Freier Abend

 

Fr., 12.9.          Erkundungen II: Exkursion beiderseits der Neiße

 

8.45        Abfahrt

9.15        Berzdorfer See, Gespräch mit Dr. Willi Xylander, Direktor des Staatlichen Museums für Naturkunde Görlitz  

10.30      Weiterfahrt nach Turów

11.00      Braunkohlekraftwerk Turów, Besichtigung und Gespräch mit

Zdzisław Pietruszczak, Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

13.00      Mittagessen in der Werkskantine

14.00      Weiterfahrt nach Herrnhut

15.00      Besichtigung von Herrnhut: Kunstbahnhof, gemeinsam mit Altbürgermeister Rainer Fischer Besuch von Gemeinesaal, Museum, Gottesacker, Gesprächsrunde

17.45      Weiterfahrt nach Großhennersdorf

18.00      Umweltbibliothek Großhennersdorf, Gesprächskreis mit dem Bibliotheksleiter Andreas Schönfelder

                                   20.00     Großhennersdorf: Lagerfeuer (bei schönem Wetter) und Abendessen

                                                               Anschließend Rückkehr in die Quartiere

 

Sa., 13.9.        Thementag 5: Gesellschaft

 

Dozent: Prof. Dr. Mirosława Grabowska, Warschau – in  englischer Sprache

9.30 bis 15.30 Uhr, Pausen ca. 11.00-11.15, 12.45-14.00, 15.30-16.00                            

 

16.00     Projektvorstellungen:

·         Bettina Bruns: Schmuggel und Kleinhandel an der polnisch-russischen Grenze - Erleichterung oder Falle? Über persönliche Strategien zur Armutsbewältigung in einer peripheren Region

·         Tomasz Piróg: Der polnische dritte Sektor in der Zeiten des gesellschaftlichen Wandels

·         Hannah-Claudine Wadle: Entwicklung der Zivilgesellschaft in Polen bis 2005 oder alternativ Empirische Studie über die Alltagswahrnehmung deutscher Studentinnen in Poznań

·         Katarzyna Templin: Kommunistische Denkmale? – Soziologische Aspekte der urbanen Architektur in Polen

                       

 

 

 

 

3

Abends: Kulturelle Veranstaltungen (fakultativ)

·         18.30: Benefizkonzert für die Sonnenorgel – Bruno Oberhammer spielt Olivier Messiaen: Méditations sur le Mystère de la Sainte Trinité

·         Veranstaltungen zum Tag des Offenen Denkmals

 

So., 14.9.        Vormittags: Gemeinsames Frühstück mit Abschlussrunde

 

 

                        Mittag: Abreise

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

Deutsche BankZeit-Stiftung

 

 

 

 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen

 

 

 

Kontaktinformationen

 

Deutsches Polen-Institut

Mathildenhöhweg 2

64287 Darmstadt

Tagungshaus Darmstadt: Haus Olbrich, Alexandraweg 28

Tel.: 06151/4985-11, Fax: 06151/4985-10

Tagungshaus Görlitz:

Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen, Klingewalde 40, 02828 Görlitz

Telefon: 03581/4209421, Telefax: 03581/4209428

 

Manfred Mack (Mobil): 0178-9717639

Peter Oliver Loew (Mobil): 0177-4663599

 

www.sommerschule-polen.de

www.deutsches-polen-institut.de

 

 

 

 

 

4